startseite > ausstellungen > nicole daudert
heading heading

Nicole Daudert malt expressiv abstrakte Farbräume und zeichnet skizzenhaft real erfahrene Landschaften. Diese reduzierten Landschaftsbeschreibungen sind künstlerische Arbeitsergebnisse von Begegnungen mit dem Raum.
Ihre künstlerische Ausformulierung kennzeichnet das an sich selbst beobachtete Reflektieren über den erlebten Ort.
„Entstehen die Zeichnungen aus der Auseinandersetzung mit einem realen Ort, meistens auf Reisen, finden sich die Gemälde im Atelier mit dem Blick auf einen Ort, der sich physikalisch nicht beschreiben lässt, speist er sich doch mit Erinnerungen und Gedanken an Stimmungen und Situationen um vordergründig als Landschaft an die Oberfläche zu tauchen“ - so beschreibt die Künstlerin ihre Werke. Den räumlichen Eindruck in diesen Werken schafft die Malerin durch lasierend aufgetragene Farben, dem eingesetzten Wissen um Farbpsychologie und dem souveränen Spiel mit den Wahrnehmungsgesetzen. Aus der subjektiven Erinnerung entstanden zeigen sie Räume des Lichts und der Farbe durch Schilderungen gelebter und erfühlter Stimmungen. „Hier durchmischen sich die Ebenen der einzelnen Entstehungsschichten bis sich neue Formationen ablesen lassen und malerisch ausformuliert werden. Die räumlichen Situationen erinnern an Zooms in neue Welten oder an Orte, die man nur im Traum durchstreift.“ - so benennt Daudert die Bildinhalte.
Nicole Daudert studierte an der Kunstakademie Karlsruhe und in Amsterdam in ‚de ateliers‘. Dieses Jahr sind erstmals Arbeiten auf der art Karlsruhe und der KIAF in Seoul/Korea von ihr zu sehen.