startseite > ausstellungen > nicole daudert - neue arbeiten
heading heading

Ihre aktuellen Werke bringt die Karlsruher Künstlerin Nicole Daudert in einer besonderen Arbeitsweise hervor: „Meine neuen Arbeiten sind liegend gemalt. In einzelnen performativen Arbeitsschritten wird die Farbe spontan aufgetragen und in unterschiedlichen Aggregatzuständen weiterverarbeitet. Der Pinsel ist nicht mehr mein bevorzugtes Werkzeug. Ich wische und kehre. Manchmal wird die Farbe auf dem Bildträger ‚verputzt‘.“

Damit erreicht Daudert eine Konzentration auf den aus den verwendeten Farben heraus erzeugten Bildraum. Sich gegenseitig hindurchbewegend, durchschimmernd oder verbergend, verdichten sich die Farben zu einer eigenen Bildsemantik. Außerwerkliche Verweise oder gegenständliche Bezüge hat Daudert mit dieser neuen Werkgruppe vollständig verlassen. Im Vordergrund steht für die Künstlerin, sich selbst im Verlauf des Schaffensprozesses den Bildraum zu eröffnen. Die durchscheinend oder überlagernd aufgetragene Farbe wird zu einem Aufdecken. Eine Formfi ndung entspringt spontan dem Arbeiten. Das Werk bleibt in diesen Farb- und Formüberlagerungen ahnungsvoll durchschaubar. Die Künstlerin gab diesen neuen Werken den Arbeitstitel „Visionen“. Darüber hinaus dokumentieren die neuen Arbeiten ihren jeweiligen Entstehungsprozess: Erzählen von ersten kontrollierten Bewegungen der Farbe auf der Leinwand, die anschließend in rhythmischen Gesten und sich ausdehnenden Flächenverbänden zurückgenommen sowie der Kompositionsfi ndung untergeordnet werden. Dieses ambivalente Spannungsfeld zeigt auf anziehende Weise eine freie, experimentierfreudige und neugierige Bildsprache. Ab dem 11. November präsentiert Nicole Daudert in der galerie grandel diese neuen Arbeiten erstmals der Öffentlichkeit.