startseite > ausstellungen > jürgen liefmann
heading heading

Bis vor zehn Jahren dokumentierte Jürgen Liefmann in seinen Werken im städtischen Raum entdeckte Strukturen und Formen. Damals erzählten seine Bilder von Begegnungen mit Menschen und Architekturen.

Seither entstanden in seinem Berliner Atelier gemalte Zeichnungen, die sich Schritt für Schritt vom Gegenstand lösten. „Mit diesem Umbruch, den ich einerseits angestrebt hatte, zugleich aber auch irritiert verfolgte, verwandelten sich meine Arbeiten zu einem Liniengebilde quer über das Papier und der vorher so gehüteten Mitte schenkte ich keine Beachtung mehr.“

Heute stehen die Arbeiten Liefmanns für unerwartete Richtungswechsel in seinem Kunstschaffen. Jeder Besuch im Atelier des Künstlers wird zur spannenden, neuen Erfahrung. In seinen aktuellen Zeichnungen versammelt der Künstler die Linien zu Formen. In einer anderen Werkgruppe lässt Liefmann durch farbige Linien formulierte Gebilde aufeinander treffen. „Diese Formen stehen nun nicht mehr für eine einheitliche Sicht, sie bleiben separat in ihrem Ausdruck für Positionen und Kenntnisse“, schrieb der Künstler im Frühjahr 2011 in seinem Katalog „Zeichnungen – Bilder“.

Die galerie grandel zeigt vom 17.11.2012 bis 05.01.2013 die Tendenzen im gegenwärtigen Werk Jürgen Liefmanns.