startseite > ausstellungen > die phantastischen welten des gerd bannuscher
heading heading

Die Werke Gerd Bannuschers sind meisterhafte Malerei mit einer geradezu überrealistischen Darstellungsweise und einem visionären bis phantastischen Charakter. Der Mensch und seine Beziehung zu Landschaften oder Tieren sind zentrale Themen in den Arbeiten von Gerd Bannuscher. Dabei nimmt die Beschäftigung um das spannungsgeladene, von Beherrschung und Zerstörung geprägte Verhältnis des Menschen zur Natur eine Schlüsselstellung in seinen Werken ein. Der Maler inszeniert daher symbolhaft die Landschaften, Tiere und Menschen mit seiner Motivfindung.

Dabei öffnet der Künstler die Grenze zwischen Wirklichkeit und Phantasie und lässt uns die Handlung, die das jeweilige Werk erzählt, weiterdenken. Das Überlegen über das Geschehene und das Zukünftige im Bild wird beflügelt durch die Vermittlung von Empfindungen. Alles zusammen „verweist zugleich suggestiv und deutlich auf die schicksalhaft aneinandergebundene Gemeinschaft von Mensch und Natur. Die Landschaften des Nordens und die Seestücke werden zu wesentlichen Elementen, die dem Menschen Ferne und Unendlichkeit, den Wechsel der Gezeiten, Ruhe und Kraft, Sehnsucht und Meditation vermitteln, mit dem Ziel, ihn wieder eins werden zu lassen mit der im kosmischen Geschehen eingebundenen Natur.“

Gerd Bannuscher ist seit 1986 freischaffender Künstler. Er lebt und arbeitet in Eichede/Schleswig Holstein. Seine Kunst hat bereits Sammler auf der ganzen Welt gefunden.